Ab sofort ist das Trainingsschießen
wieder möglich

Schützenverein-Oedeme

Hygienekonzept für die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes PDF Format

Konzept für das Training - Gewehr / Bogen

Nachdem zunächst nur im Außengelände wieder trainiert werden durfte, ist aufgrund der aktuellen Verordnungslage der Trainingsbetrieb in den Hallen ab dem 8. Juni 2020 wieder möglich.

Dies darf allerdings nur unter nachstehenden Bedingungen erfolgen:

·         Das Training erfolgt kontaktlos zwischen den beteiligten Personen. Jede Trainingsgruppe ist verantwortlich dafür, dass die geltenden Hygiene- und Desinfektionsvorschriften eingehalten und entsprechende Maßnahmen durchgeführt werden.

·         Für die Sportschützen wird jeder 2. Stand genutzt. Vereinsgewehre werden von der Sportleitung ausgehändigt und auch wieder in Empfang genommen. Nach jeder Trainingseinheit wird in der Luftgewehrhalle gelüftet und die Geräte desinfiziert.

·         Die Bogenschützen treffen sich auf dem Bogenplatz und bauen ihre Bögen im Außenbereich auf. Die Vereinsbögen werden den Bogenschützen ausgehändigt und von der Sportleitung wieder in Empfang genommen. Die Schutzausrüstung wird aus hygienischen Gründen nicht ausgehändigt. Es besteht die Möglichkeit diese vom Verein zu erwerben (Preis: 30,-€) bzw. selber sich die Schutzausrüstung zu besorgen. Bei Regen findet kein Training statt. Getränke sind selbst mitzubringen.

·         Übungen des Fanfarenzuges finden lt. FZ-Spielleiter z.Z. bis auf weiteres nicht statt, näheres wird durch ihn geregelt.

·         Für alle sportlichen Aktivitäten gilt ein Abstand von 2 Metern. Die Trainingsgruppen werden dementsprechend angepasst.

·         Nicht familiäre Fahrgemeinschaften müssen vorübergehend ausgesetzt werden

·         Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen sind anzuwenden. Sanitäreinrichtungen sind nur einzeln zu benutzen.

·         Gästen, Zuschauerinnen und Zuschauern ist der Zutritt nicht gestattet, (für Minderjährige unter 14 Jahre darf ein Elternteil das Kind begleiten)

·         Trainer und Aufsichten sind auf ein Minimum zu begrenzen (den Anforderungen des Waffengesetzes ist auf jeden Fall zu entsprechen).

·         Es besteht keine Maskenpflicht im Außenbereich. Im Innenbereich im Aufenthaltsraum sowie auf den Schießständen besteht keine Maskenpflicht solange sich dort bis zu 6 Personen (inklusive Sportleitung) aufhalten.

 

Voraussichtlicher Start für den Schießsport ist der 23. Juni 2020

Kontakt: Hartmut Brandt (Vereinssportleiter) 04131-128748

Das Bogentraining beginnt voraussichtlich am 24. Juni 2020            

Kontakt: Christian Bergmann (Fachschießsportleiter Bogen) 04131- 760195

Wir verweisen in diesem Zusammenhang auf die Veröffentlichung der Nds.Landesregierung:

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

 

Der Vorstand

Oedeme, 11.06.2020